Frühjahrsputz im Tiny House

Frühjahrsputz im Tiny House: entspannt saubermachen

Die Amseln trällern und die Schneeglöckchen sind auch schon zu sehen: Der Frühling kündigt sich an! Das ist die beste Zeit, um im eigenen Tiny House mal so richtig aufzuräumen und zu putzen - und zwar von oben bis unten. Wir zeigen dir heute, wie du mithilfe unserer Tipps deinen Minihaus-Frühjahrsputz entspannt gestalten kannst.

Du nimmst mit:

  • wie du Raum für Raum ausmistest und aufräumst
  • welche Utensilien du für das Saubermachen benötigst
  • wie du für frischen Wind im Tiny House sorgst

Ausmisten und aufräumen: Vorbereitungen für den Tiny House Frühjahrsputz

Bevor du so richtig mit dem Saubermachen im Tiny Home loslegen kannst, ist eine Sache unumgänglich: das Aufräumen.

Winterklamotten und Weihnachtsdeko haben ihren Dienst fürs Erste getan und sollten von dir dorthin zurückgeräumt werden, wo du sie hergeholt hast.

Bevor du alles in die Kisten verstaust, kannst du dir noch einen Augenblick Zeit nehmen und alles einmal durchschauen. Vielleicht entdeckst du kaputte oder nicht genutzte Dinge, die du getrost aus deinem Besitz entsorgen könntest. So schaffst du Platz für neue, schöne Sachen, ohne den Stauraum in deinem minimalistischen Tiny House überzustrapazieren.

Außerdem ist dies die perfekte Gelegenheit, um ein neues Ordnungssystem im Minihaus zu etablieren. Vielleicht schaffst du einfach noch ein paar Boxen an, um deine vakuumierte Kleidung zu verstauen oder kleine Gegenstände gebündelt an einem Ort aufzubewahren.

Diese Frühjahrsputz Checkliste hilft dir beim Ausmisten:

  • Kinderzimmer: ungenutztes Spielzeug aussortieren, zu kleine Klamotten spenden
  • Badezimmer: alte Medikamente sowie abgelaufene Pflegeprodukte entsorgen
  • Wohnbereich: kaputte Elektronik und ungenutzte Medien (Bücher, DVDs, CDs) entsorgen
  • Küche: abgelaufene Lebensmittel und beschädigtes Geschirr aussortieren
  • Arbeitsbereich: Unterlagen sortieren, Laptop/Tablet von Datenmüll befreien
  • Schlafbereich: ungenutzte Bettwäsche verschenken

Übrigens: Ausmisten, aufräumen und putzen macht mehr Spaß, wenn du es mit jemandem zusammen machst. Du könntest Freunde oder Familienmitglieder um Unterstützung beim Frühjahrsputz bitten.

Frühjahrsputz im Tiny House: Reinigungsmittel besorgen

Dein Häuschen ist aufgeräumt, jetzt musst du nur noch die passenden Putzmittel, Tücher und Schwämme besorgen.

Du legst großen Wert auf Nachhaltigkeit in deinem Tiny House Leben? Dann sind Natron, Soda und Zitronensäure, evtl. auch Essig zum Putzen perfekt für dich geeignet.

Wenn du nicht auf herkömmliche Reinigungsmittel verzichten möchtest, solltest du Allzweckreiniger, Scheuermittel und einen Kalkreiniger mit Säure einkaufen. Egal, ob du mit Hausmitteln oder chemischen Reinigern putzt: Ziehe dir auf jeden Fall Handschuhe an!

Außerdem empfiehlt es sich, mehrere Microfasertücher, Schwämme und Baumwolltücher (für Holzflächen) zu besorgen.

Auch alte Zahnbürsten eignen sich für den Frühjahrsputz deines Tiny Houses (z. B. für Fugen). Die Putztücher sollten unterschiedliche Farben haben. So verhinderst du, dass du mit dem Toilettenlappen später aus Versehen die Küchenschränke auswischst.

Für Glasflächen (Fenster, Dusche) kannst du auch einen Glasabzieher verwenden, um Schlierenbildung zu verhindern.

Raum für Raum säubern: Putztipps für den Frühjahrsputz auf kleinem Raum

Auch wenn der Frühjahrsputz auf kleinem Raum stattfindet, ist es ratsam, eine gewisse Reihenfolge beim Saubermachen einzuhalten.

Putze dein Tiny House von oben nach unten und beginne am besten in den Lofts. Mache erst danach im Erdgeschoss sauber. Du kannst dich Raum für Raum vorarbeiten (z. B. erst Bad, dann Küche, dann Wohnbereich).

Zwischendurch darfst du dir natürlich Pausen gönnen.

Für die richtige Stimmung legst du dir am besten deine Lieblingsmusik auf und stellst ein paar Snacks parat. Dann macht das Putzen richtig Spaß und steht ganz im Sinne des Tiny House Slow Life.

Diese Reihenfolge beim Frühjahrsputz im Tiny House hat sich bewährt:

  1. Textilien (Kleidung, Bezüge, Gardinen, Decken) in die Waschmaschine geben und diese anschalten
  2. Regale und Schränke auswischen (in Küche auch Gefrierfach abtauen)
  3. Oberflächen säubern
  4. Staubsaugen (Fußboden, Wände und Decken)
  5. Fenster putzen (am besten bei gutem Wetter)
  6. Boden wischen
  7. Textilien zum Trocknen aufhängen, nasse Gardinen gleich wieder anbringen

Vergiss nicht, auch die Türen sowie Lampenschirme abzuwischen und dich um deine Pflanzen zu kümmern. Nach dem Umtopfen kannst du die Pflanzen bei Regen hinausstellen. So wird der Staub und Dreck von den Blättern heruntergespült.

Auch dem Außenbereich deines Tiny House Grundstücks solltest du etwas Aufmerksamkeit schenken (z. B. Terrasse kehren, Pflanzen verschneiden, Gartenmöbel und Grill reinigen, Holzvorrat auffüllen).

Der letzte Schliff beim Tiny House Frühjahrsputz

Jetzt ist es fast geschafft! Nachdem du deinen Putzplan beim Frühjahrsputz vollständig abgehakt hast, geht es nun an den Feinschliff.

Für besonders wohnliches Flair und Frühlingsgefühle im Tiny House kannst du:

  • frische Schnittblumen im Haus verteilen
  • die Tiny House Inneneinrichtung mit hellen Grün- und Gelbtönen aufpeppen
  • frühlingshaft dekorieren (z. B. mit neuen Kissenbezügen, Tischdecken)
  • deine Tiny House Wände gestalten (z. B. mit einem selbstgemalten Bild)
  • mit neuen Düften (z. B. Bergamotte, Jasmin) für ein angenehmes Flair sorgen
  • schon mal die Frühlingsbettwäsche herausholen
  • Winterjacken durch Übergangsjacken austauschen

Tipp: Dein Haustier im Tiny House hat bestimmt nichts gegen ein frühlingshaftes Makeover. Dein tierischer Freund freut sich sicher über ein neues Bett, eine frisch gewaschene Decke, neues Spielzeug und etwas Pflege.

Fazit: Frühjahrsputz leicht gemacht – entspannt im Tiny House saubermachen

Mit einem groben Putzplan wird dein Frühjahrsputz im Minihaus ein richtiges Erlebnis!

Teile dir diesen Prozess in mehrere kleine Einheiten auf und frage bei Bedarf, ob dich jemand dabei unterstützen würde. Mit etwas Musik und Leckereien sorgst du für gute Laune und wirst beim Saubermachen sogar Spaß haben.

Die richtige Vorbereitung bewahrt dich davor, dass während des Putzens das große Chaos ausbricht.

Organizer, Boxen und ein kluges Ordnungssystem helfen dir, deinen Besitz zu verstauen. Putze von oben nach unten, damit der Dreck auf dem Fußboden landet und ganz entspannt beseitigt werden kann. Wenn du fertig bist, kannst du die Frühlingsvibes noch verstärken, indem du entsprechend dekorierst.

Wir wünschen dir gutes Gelingen und viel Freude beim Frühjahrsputz im Tiny House!

Übrigens: Frühling ist die beste Zeit, um mit der Planung deines neuen Minihauses zu beginnen! Sprich uns einfach an! Du kannst natürlich auch in unserem Tiny House Sofortkauf vorbeischauen – vielleicht findest du ein Modell nach deinem Geschmack!

 

Dein Aurora Company-Team

Menü